map

Kontakt:

Projekt Kaam Maa Lilo:
Dr. Lilo Roost Vischer
Peter Ochs-Str. 43
CH-4059 Basel
info@roostvischer.ch
www.roostvischer.ch
Tel. +41 79 212 43 68

Association Song Taaba:
Martin Engel
Hebelstrasse 108
CH-4056 Basel
kontakt@martinengel.ch
Tel. +41 79 697 85 03

die_geschichte_header

Die Geschichte von «Song Taaba»

Die Vereinigung «Song Taaba Burkina-Suisse (Bâle)» ist auf der Grundlage langjähriger Beziehungen zwischen Basel und Ouagadougou entstanden, Freundschaften, die bis ins Jahr 1983 zurückreichen.

1995 wurde der Basler Verein von Martin Engel, Sabine Gysin, Giorgio Miescher und Alessandra Pini gegründet. Lilo Roost Vischer, die die Zusammenarbeit mit Salif Simbre, dem Präsidenten von Song Taaba Ouagadougou, ursprünglich aufgebaut hatte, und Oliver Vischer traten dem Verein später bei.

Das Ziel von «Song Taaba» ist die Unterstützung der vor allem weiblichen Mitglieder in ihrem Alltag. So fliessen seit 1995 Jahren private Spendengelder nach Ouagadougou, die primär für Kleinstkredite verwendet werden. Diese Kredite, etwa 80 bis 160 Franken, helfen den rund 100 Kreditnehmerinnen, ihre Existenz im Kleinhandel zu bestreiten.

2001 konnte «Song Taaba» im Quartier Gounghin in Ouagadougou ein teilweise bebautes Grundstück erwerben. Der Kanton Basel-Stadt hatte dazu mit einem namhaften Betrag beigetragen. Damit erhielt «Song Taaba» ein physisches Zentrum und eine stabile Grundlage, um eigene Einkünfte zu erwirtschaften. Zuerst wurde eine Schreinerei aufgebaut, die sich in der Lehrlingsausbildung engagierte. Leider erwies sich dieses Projekt nach ein paar Jahren als unrentabel. Aber an Elan und Mut fehlte es nicht: Seit Sommer 2005 betreibt «Song Taaba» auf dem Grundstück erfolgreich ein kleines Ökohotel, die «Auberge Song Taaba». Sieben kostengünstige Zimmer, teilweise in traditioneller Lehmbauweise gebaut, stehen für Gäste aus aller Welt bereit.

Viele Frauen von «Song Taaba» kümmern sich neben den eigenen Kindern auch um Kinder aus der Verwandtschaft, die keine oder nur noch ein Elternteil haben. Mit dem im Herbst 2005 lancierten Teilprojekt «Kaam Maa Lilo» kümmert sich «Song Taaba» um diese Kinder. Sie erhalten sechs warme Mittagsmahlzeiten pro Woche, schulischen Nachhilfeunterricht, Tanz- und Theaterstunden. Dazu kommen weitere Freizeitäktivitäten und Ausflüge. So bekommen rund 100 benachteiligte Kinder aus dem Quartier eine anregende Betreuung, und die Familien werden substanziell entlastet.

Kontakt:

Projekt Kaam Maa Lilo:
Dr. Lilo Roost Vischer
Peter Ochs-Str. 43
CH-4059 Basel
info@roostvischer.ch
www.roostvischer.ch
Tel. +41 79 212 43 68

Association Song Taaba:
Martin Engel
Hebelstrasse 108
CH-4056 Basel
kontakt@martinengel.ch
Tel. +41 79 697 85 03